Industrial Designbüro – Wohlfühlfaktor für Unternehmen

Viele Unternehmen unterschätzen die Wichtigkeit vom “Designbüro” und der Büroeinrichtung, doch diese ist die Mühe wert. Sie schafft nicht nur einen guten Eindruck für Besucher und Kunden, sondern auch für die Angestellten.

Das Büro ist das typische Aushängeschild von Unternehmen und Start-Ups. Doch dabei geht es neben Kunden und Besuchern hauptsächlich um das Signal nach innen – der Wohlfühlfaktor der Arbeitnehmer.
Denn genau diese verbringen die meiste Zeit im diesem Büro und ein sorgfältig nach ihren Bedürfnissen eingerichtetes Büro drückt Wertschätzung aus – und motiviert!

Zweigorientierte Einrichtung

Hierbei ist es wichtig, dass die Einrichtung zum Unternehmen passt. Technikorientierte haben beispielsweise andere Bedürfnisse als ein Kreativ-Team. Und genau hier sollte man Prioritäten setzen: „Welche Ziele ein Team verfolgt, wirkt sich maßgeblich darauf aus, wie sein Umfeld aussehen muss“, sagt Julia Boos von 99chairs.

industrial Look Büro
Modelfoto: PixaBay

99chairs konzipiert Inneneinrichtungen für Privatwohnungen und seit kurzer Zeit auch für Büroräume. Wichtig ist, dass die Bedürfnisse spezifisch erfüllt werden. Für IT-ler wären beispielsweise große Monitore angebracht, für Kreative Whiteboards und ähnliches.

Die aktuellen Trends dominieren vor allem in Berlin

Danach stellt sich die Frage: Welcher Stil soll Hauptaugenmerk sein? Welche Bereiche werden eingerichtet? Stil ist bekanntlich eine Frage des Geschmacks, jedoch sind momentan skandinavische und Industrial-Themen sehr angesagt. Das moderne Großraumbüro ist sehr begehrt bei Start-Ups, geschlossene und abgetrennte Büroräume sind Old-School und nicht mehr aktuell.

Ein wichtiger Bereich im modernen Büro ist der Ruhebereich. Die Mitarbeiter haben einen Ort, an dem sie abschalten und relaxen können – denn genau das ist wichtiger als viele Arbeitgeber denken. „In jedes Büro gehören Bereiche für Meetings, für Kreativarbeit und eine Chill-out-Area“, sagt Julia. Bei Gestaltung dieses Bereichs sollten die Angestellten involviert werden, denn diese halten sich dort schließlich auf. Wenn diese Dinge geklärt sind, kann es an die Möbelauswahl gehen.

Designbüro – Büro mal anders

„Eine coole Einrichtung erinnert Mitarbeiter daran, dass sie in einem coolen Unternehmen arbeiten“, sagt Julia.
Der Mensch gewöhnt sich schnell an schöne Dinge, das heisst jedoch nicht das sie dadurch unnütz sind. Zum Beispiel Thema Schallschutz. Normalerweise werden dafür graue Schaumstoffmatten oder beengende Trennwände genutzt, doch es gibt jede Menge Alternativen: Schallschutztapeten, Hängepflanzen, Pflanzenwände oder sogar Schallschutzbilder. Es gibt mittlerweile für jeden langweiligen Standard moderne Lösungen.

Weitere Informationen rund um aktuelle Bürotrends finden Sie hier.

Sind Sie ebenfalls auf der Suche nach einem Großraumbüro oder einem Co-Working-Space? Auf matchoffice.de finden Sie passende Objekte.